Inspect


Die Produkte der “Inspect”-Familie richten sich an alle Elektronikfertiger mit kleinen Losgrößen. Sie spielen ihre Stärken überall dort aus, wo eine automatisierte optische Inspektion aufgrund der kleiner Stückzahlen nicht wirtschaftlich ist.

Auch wenn der Einsatzzweck der Geräte in allen drei Fällen sehr ähnlich ist ― nämlich die fotografische Abbildung einer Leiterplatte unter reproduzierbaren Bedingungen zu gewährleisten ― so ist die konstruktive Aufgabenstellung doch sehr unterschiedlich.


Scan to Inspect


Die preiswerte Lösung Scan-to-Inspect basiert auf einem handelsüblichen Flachbettscanner. Das Scannen von Leiterplatten erfordert einstellbare Werkstückauflagen, um eine reproduzierbare Positionierung sicherzustellen sowie einige Erweitertungen an der Beleuchtung.

Die Auswertung erfolgt über einen separat aufgestellten Personalcomputer.

Die konstruktive Aufgabenstellung bestand darin, einen handelsüblichen Scanner mit Stromversorgung und Schnittstellen in einem Gehäuse aufzunehmen und die zu untersuchende Leiterplatte reproduzierbar mittig in definiertem Abstand darunter zu platzieren.


Quick Inspect


Quick Inspect ist ein Inspektionssystem zur Erstmusterprüfung von Leiterplatten in der Elektronikfertigung. Der Gehäusekorpus ist doppelwandig ausgeführt. Damit ist ein schneller, komfortabler Zugang zu Einbauten und Verdrahtung möglich. Das Beleuchtungskonzept bietet durch eine Vielzahl vorbereiteter Einbaupositionen für LED-Module eine nahezu unbegrenzte Vielfalt an Beleuchtungsmöglichkeiten. Selbst ausgefallene Leiterplatten können so optimal ausgeleuchtet werden.

Das Gehäuse ermöglicht den Einbau eines Panel-PC zur Auswertung sowie Stromversorgung und Steuerelektronik für Beleuchtung und Kamera. Alternativ kann die Auswertung durch einen separat aufgestellten Computer erfolgen.


 Die Aufgabenstellung bestand in der Entwicklung eines Gehäuses, das folgende Komponenten aufnimmt:
  • Kamera
  • optionale Linearachse zum Verfahren der Kamera
  • Beleuchtung der Leiterplatte
  • Panel-PC
  • Stromversorgung für Kamera, Beleuchtung, Panel-PC und ggf. Antriebe
  • zu untersuchende Leiterplatte
Folgende Funktionen waren sicherzustellen:
  • Gleichzeitige Beleuchtung aus insgesamt 8 verschiedenen, einstellbaren Einfallswinkeln
  • Unsichtbar geführte, flexibel konfigurierbare Verdrahtung
  • Reproduzier mittige Positionierung der Leiterplatte
  • Wärmeabfuhr für Panel-PC und Elektronik
  • Ausziehbare Schublade, um die Leiterplatte komfortabel außerhalb des Gehäuses einlegen zu können

Inline Inspect


Auch eine Inline-Fertigung rechtfertigt nicht immer ein „ausgewachsenes“ AOI – etwa dann, wenn die Losgrößen einzelner Bestückvarianten einfach zu klein sind. Inline Inspect basiert auf der Technologie des „Quick Inspect“, das auf ein Transfersystem adaptiert wurde. Es verbindet den Komfort eines Inline-Systems mit der Flexibilität der computerunterstützen visuellen Inspektion.

Der integrierte PanelPC ist für ein komfortables Arbeiten um 400 mm in der Höhe verstellbar. Der Gewichtsausgleich erfolgt durch zwei Gasfedern.

Die Aufgabenstellung bestand darin, Konzept und Funktionalität des Quick Inspect an ein bestehendes Transfersystem zu adaptieren.